für Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache

 

 

 

 

 

 

 

Sprachförderung greift an der HAK nicht zu kurz

 

Abhaltung eines Deutschförderkurses

für Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache (Deutsch als Zweitsprache)

 

 

Unterstützungsmaßnahmen für Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache anzubieten, stand im Mittelpunkt des Förderkurses, den ich in der Zeit zwischen Oktober 2016 und Jänner 2017 in elf Unterrichtseinheiten abgehalten habe.

 

Zehn Schülerinnen und Schüler der 1AHH und 1CHH nahmen das Angebot an, sich außerhalb der Unterrichtszeit der Verbesserung der eigenen Sprachkenntnisse und dem Ausbau der Sprachkompetenz zu widmen. Ich versuchte mit ihnen Themen wie Rechtschreibung, Wortschatzarbeit, Grammatik und Textkompetenz in lockerer Atmosphäre zu behandeln.

 

Mein Ziel war es, durch dieses Zusatzangebot Sprachdefizite abzubauen. Der Grundstein für den Erfolgt in allen Fächern ist vor allem die Beherrschung der Unterrichtssprache Deutsch. Generell war es mir aber auch wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler Lust an der Arbeit mit der Sprache im Allgemeinen bekommen.

 

Ich habe die Zusatzqualifikation für den Deutsch als Fremd- und Zweitsprache-Unterricht (DAF/DAZ) an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt erlangt. Im Fokus dieser Ausbildung stand die Betrachtung des Deutschen als Fremd- und Zweitsprache und deren Vermittlung, also Fragen der Methodik und Didaktik.

Mag. Leiss Elisabeth

 

 

 

 

Copyright © 2017. HAK Wolfsberg. Designed by Shape5.com Joomla Templates