Nächste Termine

8 Jun
24 Jun
Sommersportwoche 3BHH
24.06.2019 - 28.06.2019








 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Intensivsprachwoche – wobei die Betonung auf ‘intensiv’ lag – verbrachten Schülerinnen und Schüler der HAK 4B kürzlich in London.

Begleitet von den Professorinnen Neugebauer und Dr. Stenitzer galt es, eine Woche lang Englischkenntnisse zu verbessern und anzuwenden,
die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten zu bewundern, das öffentliche Verkehrssystem Londons zu meistern, die wichtigsten Spezialitäten zu probieren
und das Leben bei einer Gastfamilie zu erfahren.

 

Ausgestattet mit Lunchpaketen verließen wir jeden Tag um 8:00 das Haus. An Wochentagen unterrichtete Native Speaker Matthew
von 9:00 bis 12:00 Uhr, an den Nachmittagen und am Wochenende standen Sightseeing, Kultur und ‘Großstadt’ am Programm.
Abends kehrten wir zwischen 19:00 und 20:00 Uhr erschöpft, aber voller Eindrücke, zu unseren Gastfamilien zurück.

 

London begrüßte uns mit Regen, bei der Bootsfahrt von Greenwich nach Westminster – vorbei an den Docklands, dem Tower of London,
der Tower Bridge, City Hall, Tate Modern und dem London Eye – pfiff uns der Wind ins Gesicht, aber schon ab dem dritten Tag war
die Sonne unser ständiger Begleiter.

 

Wir tauchten in die Fantasiewelt Harry Potters ein, sahen den Horse Guards beim Wechsel zu, beobachteten Straßenkünstler am Piccadilly Circus,
Leicester Square und Covent Garden, wälzten uns durch die Menschenmassen rund um Big Ben, Westminster Bridge und London Eye.
Der Borough Market bot eine Vielfalt an Spezialitäten für Augen und Magen. Ein Highlight war die Aussicht vom 35. Stock des
Walkie-Talkie Gebäudes
, wo man vom Sky Garden einen 360°-Blick auf London werfen kann.

Ein Besuch des British Museum lohnt sich nicht nur wegen seiner Exponate, auch seine Architektur fasziniert. Changing of the Guards beim
Buckingham Palace ist ein Touristenmagnet und ein Bummel durch Camden Market ist eine beliebte Wochenendaktivität auch für Einheimische.

 

Wie jede Großstadt präsentiert sich auch London als Stadt voller Gegensätze. Während vor dem Luxusjuwelier Cartier der goldene Rolls Royce parkt,
bitten 200 Meter entfernt Obdachlose um Kleingeld. Baukräne prägen das Stadtbild, um noch höhere Stahl/Glastempel zu errichten, mit Wohnungen,
die sich der Durchschnittslondoner nicht leisten kann. Gegessen wird im Stehen oder Gehen, denn ‘time is money’.

 

Erwähnenswert ist die Effizienz der öffentlichen Verkehrsmittel – Bahn, Bus, Underground – die uns täglich von Greenwich in die City und zurück
zu unseren Gastfamilien brachten.

 

Die letzte ‘Challenge’ erwartete uns am Gatwick Airport: “Werden unsere Koffer unter dem 15 kg-Maximalgwicht bleiben?”, was hinsichtlich der Einkaufsmöglichkeiten kein leichtes Unterfangen schien. Alle bestanden den Test.

 

Unsere Intensivsprachwoche war eine wunderbare Gelegenheit, eine Woche lang in eine andere Kultur einzutauchen, die Vorteile und Nachteile
des Großstadtlebens zu erfahren, unsere Englischkenntnisse anzuwenden, neue Erfahrungen zu sammeln und bleibende Erinnerungen mitzunehmen.

 

Text und Fotos: newG

 


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

 

Copyright © 2019. HAK Wolfsberg. Designed by Shape5.com Joomla Templates